Abteilung Sportabzeichen

Am 05.12.2017 fand im Sporthaus des TSV Schmalnau die Verleihung der im Sportjahr 2017 am Stützpunkt Schmalnau errungenen Sportabzeichen statt.

Stephan Möller (Vorstandsmitglied TSV Schmalnau) eröffnete die Verleihung und begrüße die anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ein besonderer Gruß ging an den Stützpunktleiter Karl Eldner.

Karl Eldner berichtete, dass im Jahr 2017 insgesamt 102 Sportbegeisterte am Stützpunkt Schmalnau das Deutsche Sportabzeichen erworben haben. Das Familiensportabzeichen haben 11 Familien erworben und waren damit zur Abschlussveranstaltung des Sportkreises Fulda-Hünfeld in das GMZ Künzell eingeladen.

Anschließend erfolgt die Übergabe der Sportabzeichen Urkunden durch Karl Eldner und Stephan Möller.

Nach der Verleihung bedankte sich Stephan Möller im Namen des TSV Schmalnau bei allen Sportlerinnen und Sportlern für ihre Teilnahme, gratulierte ihnen zu ihren Leistungen und den erhaltenen Auszeichnungen.

Zum Abschluss danke Karl Eldner seinen Mitprüfern Jan Mayer, Maximilian Mück und Stephan Möller für deren Unterstützung, wünschte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2018 und freut sich  auf ein Wiedersehen in der kommenden Sportabzeichensaison.

Spiel in Hilders

Hilders – TSV Schmalnau 2:2 (1:0)

Tore: 1:0 Aurel Costache (43.), 2:0 Mehmet Bardakci (49.), 2:1 Simon Wiegand (72.), 2:2 Simon Weber (74.)

Schmalnau stellte die Mannschaft um. Marius Bub in die Abwehr, Simon Weber, stellte sich zur Verfügung, spielte im Angriff. Nicht dabei Lars Hohmann, Thomas Bauer und Maik Schmidt und natürlich die Langzeitverletzten. Hilders von Anfang an besser im Spiel aber Chancen auf beiden Seiten Fehlanzeige. 20. Min ein abgefälschter Schuss von Hilders landet am Pfosten. Glück gehabt. Dann Linus Bohnwagner und Simon Weber mit Schüssen die knapp das Tor verfehlen. 43 Min Ecke vor das Löwen Tor, auf der Linie kämpfen 6 Mann um den Ball, Torwart wird abgedrängt und der Ball fällt ins Tor, 1 : 0. Halbzeit. Keine 4 Minuten gespielt, Tim Wiegand verliert den Zweikampf im Mittelfeld, schneller Angriff von Hilders, 2 : 0. Wars das? Nein, jetzt kämpft Schmalnau und wird belohnt, Simon Wiegand setzt sich durch und macht das 1 : 2. Nur 2 Minuten später, Freistoß Schmalnau, Simon Weber führt aus, 25m, herrlich in den Winkel und es steht 2 : 2. In der 85 Min hätte Simon Wiegand dann beinahe den Siegestreffer gelandet, er schaffte es nicht, alleine vor dem Torhüter, ihn zu überwinden. So blieb es bei einem gerechten Remis in einem schlechten Spiel von beiden Seiten.

Fazit: Lars Hohmann und Marius Bub fehlten im Mittelfeld. Der Mannschaft fehlte heute die Leichtigkeit. Keiner präsentierte sich in Normal Form.

Am Dienstag dann in Schmalnau 15.00 Uhr gegen Margretenhaun. Ebenfalls in Schmalnau die II. Mannschaft um 13.00 gegen Welkers II.

(mehr …)

Spiel in Gersfeld!

SKG Gersfeld – TSV Schmalnau 5:1 (3:1)

Auch heute wieder eine neue Spielformation. Bedingt durch 2 Urlaubs- und 2 Krankheitsausfälle, dazu noch die Langzeitverletzten, machten die Aufstellung nicht leicht. Trotz allen Personalsorgen machten es die auf dem Platz stehenden Spieler Gersfeld leicht, zu leicht, um zu ihren Toren zu gelangen. Bereits nach 9 Min ein schneller Angriff über Rechtsausen, in der Mitte keine Zuordnung und es steht 1 : 0. In der 14 Min der erste Abschluss der Löwen, Linus Bohnwagner mit gutem Schuss, TW hält. 25 Min Freistoss für Gersfeld ca 25 m vor dem Tor von Arthur Klingner, der TSV stellt noch seine Mauer, keine Sicherung am Ball, schnell ausgeführt und der Ball liegt im Tor, 2 : 0. In der 27 Min der 2. Torschuss der Löwen (!) ohne Erfolg. Dafür auf der anderen Seite Eckball, Kopfball, Tor 3 : 0. Dann ein Lebenszeichen des TSV, Lars Hohmann mit Freistoß in den 16er, Simon Wiegand mit dem Kopf, 3 : 1. Ein Hoffnungsschimmer an diesem Tag. Halbzeit. Danach Schmalnau mit einer Drangperiode, leider ohne den nötigen Erfolg. Das gab Gersfeld die Gelegenheit zum Kontern und 2 davon führten zum 5 : 1 Endstand.

Fazit: An diesem Tag war mit den Personalproblemen in Gersfeld nichts zu holen.

(mehr …)

Remis gegen Poppenhausen

TSV Schmalnau -TSV  Poppenhausen 2:2 (1:2)

Tore: 0:1 Roman Burkhart (11.), 1:1 Maik Schmidt (30.), 1:2 Maik Schmidt (45.), 2:2 David Flügel (85.)

Gelb-Rote Karte: Matthias Baier (Poppenhausen, 73.)

Poppenhausen ging dieses Spiel mit viel Elan an. Die Löwen etwas verhalten suchten ihr Spiel. In der 5 Min dann der erste ernste Schuss von Lars Hohmann  auf das Gästetor. 11 Min, etwas durcheinander in der Löwen Abwehr und Poppenhausen geht mit
0 : 1 in Führung, lange Gesichter bei den Fans. 14 Min, die Löwen jetzt gut im Spiel, guter Freistoß von Lars Hohmann, der Gästetorhüter pariert. 22 Min, kurz hintereinander 2 sogenannte 100% Chancen, Lars Hohmann und Maik Schmidt vergeben. 24 Min Elfmeter für die Löwen nach Foulspiel, Maik Schmidt schießt, unplatziert in die Mitte, Torwart hält. Dann aber die 30 Min, Simon Wiegand legt quer und Maik Schmidt trifft jetzt besser, 1 : 1 lange überfällig. Und Schmalnau bleibt dran immer wieder gute Spielzüge eingeleitet von Lars Hohmann und Tim Wiegand bringen unsere Angreifer in gute Positionen. 45 Min erneut ist Maik Schmidt da und macht das 1 : 2 zu einem günstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit. Die Löwen auch nach der Halbzeit gut im Spiel. In der Abwehr heute Patrick Bönisch mit guter Partie gegen den Spielertrainer von Poppenhausen und Kevin Bonsu mit viel Laufarbeit und gutem Zweikampfverhalten. Weiter Chancen für Schmalnau, 56 Min Linus Bohnwagner verwandelt, der gute Schiedsrichter heute, erkennt auf abseits. 60 Min Maik Schmidt legt quer, Simon Wiegand über das Tor. 70 Min Simon Wiegand mit einem Pfostenschuss, es sollte heute nicht sein. Dann, wie so oft in Spielen wo solche Chancen nicht genutzt werden, 85 Min ein harmloser Schuss von Poppenhausen der Ball kullert durch geschätzte 16 Beine ins lange Eck zum 2 : 2 Endstand.

Fazit: Die Mannschaft belohnte sich nicht für ihre Chancenbringende Spielweise. Die Abwehr nicht immer konsequent ermöglicht dem Gegner Tore der einfachen Art. Dieses Spiel hätte am Ende 4 : 1 für Schmalnau ausgehen müssen.

Am Sonntag 15.00 Uhr in Gersfeld beim Kreisligaabsteiger wird die Aufgabe nicht leichter.

(mehr …)

Spiel Poppenhausen II

Schmalnau/Motten II – Poppenhausen II 2:3 (1:0)

Tore: 1:0 Moritz Enders (45.), 2:0 Lukas Leitsch (53.), 2:1 Björn Heller (64.), 2:2 Maximilian Hohmann (65.), 2:3 Daniel Breitung (80.)

Auch heute wieder Personalprobleme und mit neuem Torwart Michael Pfeifer. Die erste Halbzeit ging an die SG. Was auch das Tor von Moritz Enders in der 45 Min bestätigte. Bis dahin für unseren neuen Torwart ca 4 Ballkontakte. Das änderte sich jetzt in der 2 Halbzeit. Jetzt war Poppenhausen am Drücker begünstigt durch viele Konzentrationsmängel der gesamten Mannschaft. Ein Lichtblick Lukas Leitsch mit einem schönen Treffer zum 2 : 0. Dadurch musste dann Michael Pfeifer 3 Gegentore hinnehmen wo er machtlos war. Schade, eine 2 : 0 Führung zu verspielen tut weh.

Am Sonntag dann in Elters um 11.30 Uhr.

(mehr …)

Spiel gegen Ehrenberg II

TSV Schmalnau I – SG Ehrenberg II 4:1 (3:1)

Tore: 1:0 Simon Wiegand (12.), 2:0 SimonWiegand (17.), 2:1 Philipp Handwerk (24., Foulelfmeter), 3:1 Simon Wiegand (43.), 4:1 Julian Gerhard (90.)

Ein Freitagsspiel gewonnen. Dazu noch eine Halbzeit unter Flutlicht! Die Löwen hatten sich heute was vorgenommen, das merkte man von der ersten Minute an. Die ersten Minuten abtasten auf beiden Seiten ohne größere Chancen. Dann in der 12 Min Freistoß von Maik Schmidt getreten, Torwart klatscht ab und Simon Wiegand, ganz der Torjäger ist mit dem Kopf da und es steht 1 : 0. Lars Hohmann und Anton Disterhoft machen das Mittelfeld stark und setzten unsere Angreifer immer wieder gut in Szene. 17 Min Lars Hohmann langer Ball in den Strafraum und wieder ist Simon Wiegand mit dem Kopf da und verwandelt gekonnt zum 2 : 0.Den Zuschauern schwant nichts gutes, zu oft haben wir in den letzten Spielen in den ersten 20 Min 2 : 0 geführt und dann verloren. 24 Min Schiedsrichter pfeift einen Elfmeter gegen den TSV, keiner der Zuschauer, auch Ehrenberger, wissen nicht warum. Der Elfmeter sicher verwandelt und es steht 2 : 1.Ehrenberg kommt jetzt besser ins Spiel und will den Ausgleich. Die Löwenelf heute aber besser in der Defensive aufgestellt mit Marius Bub und Linus Bohnwagner davor geben mehr Sicherheit. Weitere gut herausgespielte Chancen von Schmalnau brachten nichts. Dann der Auftritt von Tim Wiegand, von der Mittellinie ausgehend überspielt er 3 Gegner, dann der überlegte Querpass auf Simon Wiegand, der macht den Dreierpack und Hattrick zum 3 : 1. Halbzeit. Danach wird Licht benötigt. Die Löwen hatten nun das Spiel im Griff und weitere gute Angriffe von Maik Schmidt und Simon Wiegand scheiterten am Gästetorhüter. In der 81 Min zeigte dann Torwart Arthur Klingner warum er die Nummer 1 ist, mit einer guten Parade verhinderte er den Anschlusstreffer der Gäste. Lars Hohmann und der eingewechselte Julia Gerhardt hatten dann noch 2 Hochkarätige Chancen die leider vergeben wurden. Aber in der 90 Min war es wieder Julian Gerhardt der zum 4 : 1 Endstand traf.

Fazit: Heute spielte die Mannschaft ihr Spiel konsequent zu Ende. Eine geschlossene Mannschaftsleistung kämpferisch wie auch spielerisch. Am Sonntag dann gegen Poppenhausen sind genau diese Qualitäten gefragt um weitere 3 Punkte einzufahren.

(mehr …)