Schmalnau/Motten II. gewinnt!

Schmalnau/Motten II – Elters/Eckweisbach/Schwarzbach III 2 : 1 (0 : 1)
Tore: Kai Wagner (84.FE), Daniel Scherf (90.HE)

Das Spiel fand in Motten statt. Nach der Niederlage in Poppenhausen präsentierte sich Schm/Motten gut erholt. Wir machten das Spiel aber ohne große Chancen vor dem Tor des Gegners. Zudem E/E/S gute Verteidigungsarbeit ablieferte. Dann die erste gute Chance für den Gegner, die eigene Verteidigung zu weit aufgerückt und es steht 0 : 1 in der 34 Min. Halbzeit. Danach versuchte Schm/Motten alles zum Ausgleich zu kommen. Vergeblich bis zur Schlussphase wo der Druck nochmal erhöht wurde. 84 Min. Maik Brandenburg wird im Strafraum gelegt, Elfmeter, Kai Wagner verwandelt sicher zum 1 : 1. Weiter Spiel nach vorne, Handspiel im Strafraum, Elfmeter in der 90 Min., Daniel Scherf verwandelt eiskalt zum 2 : 1 Sieg. Damit wurde eine gute Leistung der gesamten Mannschaft belohnt. Fazit: Die positive Stimmung in der Mannschaft, auch nach einem Rückstand keine Diskussionen, bringen den Erfolg.

Am Sonntag, 13.15 in Schmalnau heißt der Gegner SG Marbach/Dietershan II.

(mehr …)

Spiel in Ehrenberg

Ehrenberg II – TSV Schmalnau 1 : 1 (0 : 1)

Tor: Maik Schmidt (51.)

Heute fehlten gleich 4 Stammspieler (verletzt, rote Karte, beruflich) und Ehrenberg spielt auch um den Klassenerhalt. Schmalnau machte das Spiel ohne den richtigen Zug nach vorne. So dauerte es bis zur 14 Min bis der erste Schuss auf das Tor der Gastgeber ging. In der 16 Min guter Schuss Marius Bub aber der Torwart aufmerksam. 29 Min Freistoß für Ehrenberg (Fehlentscheidung des SR) die Abwehr der Löwen nicht orientiert, 1 : 0. Dann in der 43 eine gute Parade des TSV Torhüter nach einem Fehler von Patrick Bönisch. Halbzeit. 51 Min Maik Schmidt nimmt sich ein Herz, 20 m vor dem Tor, Aufsetzer und drin, 1 : 1. Danach keine Höhepunkte mehr von beiden Seiten und es bleibt beim 1 : 1.

Fazit: Ein Spiel das keinen Sieger verdient hatte.

Am Sonntag 30.4. 15.00 Uhr in Schmalnau Derby gegen Thalau II.

(mehr …)

Spiel der II. Mannschaft in Poppenhausen

TSV Poppenhausen II – Schmalnau/Motten II 2 : 0 (2 : 0)

In der ersten Halbzeit machte Puppenhausen nach 2 Abspielfehlern alles klar. Die II. Halbzeit wurde dann von Schmalnau/Motten ausgeglichen gestaltet ohne zu nennenswerten Torchancen zu gelangen.

Am Donnerstag,27.4. 19.00 in Motten gegen Elters/Eckweisbach III

Spiel gegen Wiesen

TSV Schmalnau – SC Wiesen 1 : 0

Tor : Jonas Wiegand (90.)

Freitagsabendspiel, für den TSV immer Problematisch. Dazu Wiesen die um das Überleben in der A-Liga kämpfen. Wetter, viel zu kalt für April. Trotz allen fängt der TSV gut an und setzt Wiesen unter Druck. 12 Min guter Schuss Jonas Wiegand TW hält sicher. Dann 21 Min Jonathan Schmitt über das Tor. In der 28 Min erste Chance für Wiesen ohne Erfolg. Die Löwen machen das Spiel ohne zwingende Chancen. 43 Min Kenny Brandenburg in der Rückwärtsbewegung bekommt den Ball an die Hand, Schiedsrichter entscheidet letzter Mann Handspiel, rote Karte, eine harte Entscheidung. Weiter also nur mit 10 Mann. Nur 2 Min später Alexander Wehner gefoult, muss das Spiel beenden. Schiedsrichter hat nichts gesehen. Halbzeit. Danach das Spiel offener beide Mannschaften mischten jetzt mit. Aber jeweils am Strafraum war Schluss auf beiden Seiten. Keine Höhepunkte mehr bis zur 86 Min Thomas Bauer bekommt gelb/rot für Daumen hoch in Richtung Schiedsrichter, die Löwen jetzt mit 9 Mann. 90 Min Querpass von der Grundlinie, Jonas Wiegand ist da und nagelt den Ball in die Maschen, 1 : 0. In der Nachspielzeit dann noch mal Wiesen mit einer guten Chance, aber vorbei.

Fazit: 3 Punkte, Spiel schnell vergessen.

Sportabzeichen beim TSV Schmalnau

Ab dem 8. Mai 2017 bietet der TSV Schmalnau geübten und ungeübten Sportlerinnen und Sportlern die Möglichkeit, das Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) zu erwerben.

Das Deutsche Sportabzeichen ist eine großartige Möglichkeit außerhalb des Wettkampfsports, den eigenen Fitnesszustand festzustellen. Es kann von allen Menschen wahrgenommen werden, die im Jahresverlauf das 6. Lebensjahr erreichen.
Eine Mitgliedschaft in einem Turn- und Sportverein ist dabei nicht erforderlich. In den vier Disziplinen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination müssen Prüfungen bestanden werden.
Die Sportabzeichen-Aktion eignet sich zudem hervorragend dazu, gemeinsam als Familie, egal ob jung oder alt, Sport zu treiben. Wenn eine Familie mit mindestens drei Personen und über mindestens zwei Generationen erfolgreich das Sportabzeichen absolviert, wird zusätzlich das Familien-Sportabzeichen verliehen.
Weitere Informationen unter: www.deutsches-sportabzeichen.de.
Viele Krankenkassen honorieren die erfolgreiche Teilnahme an der Sportabzeichen-Aktion mit Bonus-Punkten.
Ob Couchpotatoe oder Fitnesscrack: Rein in die Sportschuhe und mitgemacht beim Deutschen Sportabzeichen!

Die Sportabzeichen-Aktion 2017 beim TSV Schmalnau startet im Mai und endet im September. Lust auf Spaß und Sport bekommen?
Training und Abnahme jeweils Montag ab 17.00 Uhr nach vorheriger Anmeldung am Stützpunkt Schmalnau (Sportgelände „Am Steinküppel“).
Anmeldung bei Karl Eldner, Telefon 06656/5212, Stephan Möller, Telefon 06656/7865 oder Maximilian Mück 0174/9102140.

Sieg in Gersfeld!

 

Gersfeld/Hettenhausen – Schmalnau/Motten 2 : 3 ( 2 : 1)
Tore: 2 x Daniel Scherf (1 Elfer), 1 x Julian Gerhardt
Schmalnau/Motten heute in voller Besetzung zeigte sofort wer heute gewinnen will. Trotz einiger Schnitzer in der Abwehr konnten die Gastgeber auf Distanz gehalten werden bis zur 35 Min. wieder Fehler und Gersfeld macht das 1 : 0. Nur 3 Min später Foulspiel im Strafraum, Daniel Scherf verwandelt souverän zum 1 : 1. Wieder 3 Min später Freistoß 20 m vor dem Tor von Mike Pfeifer, die Mauer schlecht platziert, Ball abgefälscht unhaltbar zum 2 : 1 im Tor. Schmalnau/Motten lässt nicht nach, ein Angriff nach dem anderen leider ohne Abschluss. Halbzeit. Schmalnau/Motten bleibt dran. 49 Min Achim Kirsch mit sehenswertem Drehschuss, knapp vorbei. Dann 53 Min Daniel Scherf (wieder mit sehr guter Leistung)verwandelt ein Ecke direkt zum
2 : 2. Entlastungsangriff der Gersfelder, Mike Pfeifer hält stark. Der umsichtige Betreuer Lukas Leitsch wechselt nochmal 3 Spieler aus und ein und zeigt ein goldenes Händchen, Julian Gerhardt, eben eingewechselt macht in der 90 Min das 2 : 3 Siegtor.

Fazit: Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit kämpferischem Auftritt erzwingt den Sieg.

Am Sonntag dann Reulbach II in Schmalnau 13.15 Uhr.

(mehr …)

3 Punkte mehr!

SV Hofbieber II – TSV Schmalnau I 2 : 3 (2 : 1) Tore : 19 Min. Maik Schmidt, 48 Min. Simon Weber, 88 Min. Robert Guzialowski

Der TSV auch heute wieder mit veränderter Mannschaft. Alexander Wehner fehlte in der Abwehr, Anton Disterhoft und Marius Bub im Mittelfeld. Trotz dieser Ausfälle begannen die Löwen mit Schwung. Patrick Bönisch schon in der ersten Min mit guten Schuss auf das Hofbieber Gehäuse. 3 Min Kevin Bonsu mit Abschluss, Torwart hält. Dann 10 Min Foulelfmeter für den TSV, Robert Guzialowski führt aus, Torwart hält. Der TSV drückt weiter aber mit wenig Ordnung im Spielablauf. 19 Min Thomas Bauer (heute mit viel Laufarbeit) legt quer und Maik Schmidt macht das 0 :1. Bis dato nicht ein Torschuss von Hofbieber. Dafür in der 30 Min der erste Schuss auf das Tor von Arthur Klingner, der schlägt unhaltbar zum 1 : 1 ein. Aber es kommt noch schlimmer, 31 Min die Abwehr noch geschockt bekommt den Ball nicht weg, gestochere vor dem TSV Tor, der Ball ist drin 2 : 1 für den Tabellenletzten. Lange Gesichter bei den Löwen. Was nun? Es kommt noch härter 40 Min Foul von Kenny Brandenburg im Strafraum, Elfmeter. Arthur Klingner hält Bravurös. Kompliment an den jungen Torwart. 43 Min Thomas Bauer mit einem Gewaltschuss an die Querlatte. Halbzeit. Simon Weber spricht „Deutsch“ mit der Mannschaft. Und geht nach Wiederanpfiff mit gutem Beispiel voran macht in der 48 Min den erhofften Ausgleich, 2 : 2. Wer aber dachte die Löwen machen es jetzt musste mit ansehen das Hofbieber weiter gut mitspielte und sich die eine oder andere Konterchance erarbeitete. Die Löwen heute ohne Idee um dieses Spiel besser zu gestalten. Viele Einzelaktionen ohne spielerischen Glanz. Dann die Schlussminuten. Erst Hofbieber mit einem Heber, Torwart ausgespielt auf die Querlatte. 88 Min Jonas Wiegand spielt den offensiven Robert Guzialowski im Strafraum gut an, der macht dann eiskalt den 2 : 3 Siegtreffer. Ein Aufatmen geht durch die Mannschaft und den mitgereisten Fans.

Fazit: Heute zählen nur die 3 Punkte!

Am Ostermontag, 15.00 Uhr wird es ein anderes Spiel. Derby gegen Motten und hier gilt es noch was gutzumachen aus dem Hinspiel.

(mehr …)